Tischtennis spielen im Leipziger Süden

Turbine Leipzig e.V. - ein Verein mit  Tradition.

Die Anfänge unserer Sektion gehen ins Jahr 1978 bzw. 1979 zurück. Während der Verein seit 1949 exitistiert, machten sich 4 junge Lehrmeister, nennen wir sie Burkhard, Ralf, Volker und Wolfgang auf und entdeckten im Rahmen der Zirkeltätigkeit für Lehrlinge ihre neue Leidenschaft: Die Liebe zum Tischtennis – Sport. Anfangs fand das Training in der Turnhalle des Heizkraftwerkes Ernst Thälmann statt. Die ersten offiziellen Spiele wurden im Rahmen des LVZ  Pokals ausgetragen. Recherchen der Redaktion ergaben keine größeren Erfolge innerhalb dieses Wettbewerbs.

Ab 1980 nahm man es ernster und meldete sich beim Tischtennis Verband Leipzig an. Die 4 Gründungsmitglieder gründeten die Sektion Tischtennis und bildeten auch zugleich die 1. Mannschaft, die ab dato in regelmäßigen Punktspielen, manchmal mehr, manchmal weniger erfolgreich, beim SFA Leipzig, um Punkte kämpfte. Als aber die Füße beim Spielen nass wurden und die Eiskristalle sich in der Turnhalle bildeten, hatte das  Sport und Bäderamt ein Einsehen und die Sportler bekamen ab 1995 die Möglichkeit in der Turnhalle der 8. Grundschule zu spielen.

Bis 2015 bildeten die 4 die erste Mannschaft und stellten die Sektionsleitung mit Burkhardt Bernigeroth als Vorsitzenden und Volker Heyne als Finanzwart. Mitte 2015 kam der Umbruch: Die Sektionsleitung wurde vorübergehend an Steffen Heyne abgegeben, bis dieser  2017 die Leitung an seine beiden Kinder Dominik und Alice Heyne abgab. Seit 2015 bietet Turbine Leipzig e.V. auch Kindern die Möglichkeit ihre Freude am Tischtennisspielen zu entdecken. Veränderung ist unvermeidlich und so gibt es 2019 eine der größten Veränderungen bis dahin: Turbine Leipzig e.V, wechselt den Verband. Ab dem 1.Juli 2019 werden unsere Punktspiele beim TTVL ausgetragen. Doch auch diesen Verband werden wir rocken!

Turbine Logo
SPORT FREI!